de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Kinder, Arbeit und Konsum: Warum Demografie und politische Ökonomie nicht zu trennen sind

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons41304

Streeck,  Wolfgang
Institutioneller Wandel im gegenwärtigen Kapitalismus, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Volltexte (frei zugänglich)

mpifg_nl14_2.pdf
(beliebiger Volltext), 3MB

Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Streeck, W. (2014). Kinder, Arbeit und Konsum: Warum Demografie und politische Ökonomie nicht zu trennen sind. Gesellschaftsforschung, (2), 5-7.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0024-904B-F
Zusammenfassung
Geburten und Geburtenraten sind normalerweise Thema der Familiensoziologie oder der Demografi e. Was haben sie in einem Forschungsprogramm zur politischen Ökonomie des modernen Kapitalismus zu suchen?