de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Help Guide Disclaimer Contact us Login
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Journal Article

Modellmäßige Behandlung optischer Elektronenübergänge in Störstellenhalbleitern. I

MPS-Authors
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons84160

Reichardt,  W
Former Department Information Processing in Insects, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Reichardt, W. (1954). Modellmäßige Behandlung optischer Elektronenübergänge in Störstellenhalbleitern. I. Zeitschrift für Physik, 137(4), 503-515. doi:10.1007/BF01333463.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0013-F2FA-2
Abstract
Es werden die optischen Übergangswahrscheinlichkeiten für Elektronenübergänge zwischen Bandrändern und Zwischenbandtermen als Einelektronenproblem berechnet. Der Rechnung zugrunde gelegt wird ein ruhendes gestörtes Gitter, dessen Potentialverlauf modellmäßig durch ein gestörtesKronig-Potential beschrieben wird. Für die optischen Elektronenübergänge wird eine Auswahlregel gewonnen, die von der energetischen Lage der Zwischenbandterme unabhängig ist. Sodann wird die Wahrscheinlichkeit erlaubter Übergänge bei spontaner Emission in Abhängigkeit von der energetischen Lage der Zwischenbandterme berechnet. Es zeigt sich, daß die Übergangswahrscheinlichkeit mit zunehmendem energetischen Abstand Bandkanten—Zwischenbandterm ansteigt.