de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Help Guide Disclaimer Contact us Login
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Other

Erkennen ist mehr als Sehen

MPS-Authors
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons84176

Rosenzweig,  R
Department Human Perception, Cognition and Action, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;
Department Physiology of Cognitive Processes, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
There are no public fulltexts available
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Rosenzweig, R. (2001). Erkennen ist mehr als Sehen. Max-Planck-Forschung, (3), 44-50.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0013-E3CE-0
Abstract
Wie kommt die Welt in den Kopf? Ist das, was wir wahrnehmen, wirklich wahr? Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir sehen, hören, riechen, schmecken oder tasten? Wie finden wir uns in der Welt zurecht? Um diese Fragen zu beantworten, bedienen sich Forschergruppen am Tübinger MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR BIOLOGISCHE KYBERNETIK so genannter "psychophysischer Untersuchungsmethoden". Das heißt: Sinneseindrücke von Versuchspersonen werden manipuliert und deren Wahrnehmungsreaktion studiert. Die Mitarbeiter der Abteilung PSYCHOPHYSIK um HEINRICH H. BÜLTHOFF versuchen in erster Linie, den Prinzipien der Wahrnehmung und Koordination von Bewegung im Raum auf die Spur zu kommen.