de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Poster

Das Erlernen der Navigation in Informationssystemen als multicodierter Prozess

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons84081

Totzke I, Meilinger,  T
Department Human Perception, Cognition and Action, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Krüger, H., Totzke I, Meilinger, T., & Rauch, N. (2002). Das Erlernen der Navigation in Informationssystemen als multicodierter Prozess. Poster presented at 44. Tagung Experimentell Arbeitender Psychologen (TeaP 2002), Chemnitz, Germany.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0013-E008-8
Zusammenfassung
Im Forschungsprojekt -Kompetenzerwerb für Fahrerinformationssysteme- (gefördert durch Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V. und Bundesanstalt für Straßenwesen) wird gezeigt, in welcher Weise der Aufbau begrifflicher und visueller Repräsentationen mitverantwortlich für das Erlernen von Informationssystemen ist. Erfasst werden die Leistung in der Systemnavigation (Bedienzeiten, Fehler, Hilfebenutzung), einer semantischen Wahlreaktionsaufgabe und der Zuweisung der relativen Itemposition auf einer eindimensionalen visuellen Analogskala. Studie 1 (n = 28 Probanden) belegt, dass die Eindeutigkeit begrifflicher Hierarchien in einem selbsterklärenden System den Lernerfolg beeinflusst. Die Systembenutzer konstruieren zugleich eine visuelle Repräsentation. Begrifflich eindeutige Hierarchien gehen mit einer präziseren visuellen Repräsentation einher. Studie 2 (n = 10 Probanden) zeigt, dass mit einem höheren Lernaufwand selbst bei einem System sinnloser Silben eine begriffliche Repräsentation aufgebaut wird. Die Veränderung der Position von Systeminhalten beeinflusst die Systemnavigation, nicht jedoch dessen begriffliche Repräsentation. Das Erlernen von Informationssystemen ist folglich als multicodierter Prozess zu betrachten, in dem begriffliche und visuelle Repräsentationen als lernrelevante Faktoren zu berücksichtigen sind.