de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Buchkapitel

Praxis der Antragstellung im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons84999

Wegener,  P
Max Planck Institute for Biological Cybernetics, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Wegener, P. (2007). Praxis der Antragstellung im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU. In Handbuch Praxis Wissenschaftsfinanzierung (pp. 1-30). Berlin, Germany: Raabe.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0013-CDC9-A
Zusammenfassung
Die Antragstellung und spätere Durchführung von EU-Forschungsprojektvorhaben ist, im Besonderen für Projektkoordinatoren, ein komplexes und aufwändiges Unternehmen, das gründlich überlegt, geplant und umgesetzt werden muss. Das neue einheitliche Vollkostenmodell im 7. Forschungsrahmenprogramm der EU erhöht zudem die Kalkulationsanforderungen an Wissenschaftler aus Hochschuleinrichtungen: Der Antrag muss präziser als früher durchgerechnet werden. Im Zentrum dieses Beitrages stehen daher zwei Musterprojektkalkulationen für ein kleines Verbundprojekt (Collaborative project) – zum einen aus der Sicht des Projektpartners, zum anderen aus der Sicht des Projektkoordinators.