de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Konferenzbeitrag

Informationsvermittlung in der Max-Planck-Gesellschaft - neue Herausforderungen, neue Strategien, neue Aufgaben

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons77797

Bowman,  Benjamin F.
Scientific Service Groups, Max Planck Institute of Biochemistry, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)

Bowman_DGD_1996.pdf
(beliebiger Volltext), 836KB

Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Bowman, B. F. (n.d.). Informationsvermittlung in der Max-Planck-Gesellschaft - neue Herausforderungen, neue Strategien, neue Aufgaben. In B. Markscheffel, & H.-J. Manecke (Eds.), Die Informationsvermittlungsstelle (IVS) im Wandel (pp. 135-153). Frankfurt/Main: Deutsche Gesellschaft für Dokumentation.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0010-72EF-4
Zusammenfassung
In der MPG haben die zentralen Informationsvermittlungsstellen (IVS) ihr Dienstleistungsangebot in den letzten Jahren wesentlich erweitert. Sie haben damit auf die neuen technischen Möglichkeiten und den zunehmenden Wunsch der Benutzer nach einem eigenen Datenbankzugriff reagielt. Auf Grund ihres engen Kontakts mit den Benutzern und ihrer langjährigen Erfahrung mit Datenbanken, konnten die IVS entscheidend zum Aufbau eines besonders leistungsfähigen zentralen Datenbankdienstes beitragen. Als Partner für dieses Projekt wurde die Firma Ovid Technologies ausgewählt, deren einzigartige Benutzeroberfläche sowohl Experten als auch Einsteigern sehr gute Suchmöglichkeiten bietet. Besonders attraktiv für den Einsatz in der MPG ist Ovid's Netzwerk Lösung (Datenbanken auf Festplatte, Zugriff über Internet, Client/Server Architektur, u.s.w.). Sie ist die gelungene Synthese aus den Vorteilen einer CD-ROM Benutzeroberfläche und der Leistungsstärke eines Oniine Systems. Entscheidend für die Qualität, und damit auch für den Erfolg eines solchen Projekts ist die aktive Einbindung der IVS bei der Planung, Realisierung und Betreuung. Hieraus ergeben sich eine Vielfalt neuer Aufgaben, aber auch neuer Chancen, um den betreuten Wissenschaftlern einen optimalen Zugang zu den benötigten Informationen zu ermöglichen.