de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Datenschutzhinweis Impressum Kontakt
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Einige bemerkenswerten Chironomiden (Dipt.) aus Norddeutschland

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons56886

Ringe,  Friedhelm
Limnological River Station Schlitz, Max Planck Institute for Limnology, Max Planck Institute for Evolutionary Biology, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Ringe, F. (1970). Einige bemerkenswerten Chironomiden (Dipt.) aus Norddeutschland. Faunistisch-Ökologische Mitteilungen, 3(9/10), 312-322.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-000F-CE7E-4
Zusammenfassung
ZUSAMMENFASSUNG Der Fund von drei erstmals in Deutschland nachgewiesenen Chironominae (Dipt.) wird mitgeteilt: Cryptochironomus redekei Kruseman, Leptochironomus deribae Freeman und Tanytarsus gracilentus Holmgren. L. deribae wurde früher (1916-31) bereits in Holland gefunden, aber nicht als neue Art erkannt. Es handelt sich um Arten, deren hier bekanntgegebene deutsche Fundorte überwiegend im schleswig-holsteinischen Ostseeküstengebiet liegen. Verbreitung, Ökologie und morphologische Einzelheiten werden erörtert. Nach den gegenwärtigen Kenntnissen erstreckt sich das Areal von C. redekei von England bis Südfinnland. L. deribae ist circummediterran verbreitet und entsendet Ausläufer bis in den Sudan und an die Ostseeküste; bis etwa 10° N und 54° 30' N. T. gracilentus hat ein circumpolares Verbreitungsgebiet, das in Süd-Nord-Ausdehnung von etwa 51° N bis 81° N reicht. Alle drei Arten können als halophil bezeichnet werden. Vier Namen werden zu nov. syn. erklärt: Leptochironomus paraderibae Laville et Tourenq 1967 (= L. deribae Freem. 1957) Ditanytarsus subglabripennis Kieff. 1925 (= Tanytarsus gracilentus Holmgr. 1883) Tanytarsus giltayi Goetgh. 1934 (= T. gracilentus) Tanytarsus autumnalis Goetgh. 1938 (= T. gracilentus). SUMMARY Three species of Chironominae (Dipt.) are for the first time recorded from Germany: Cryptochironomus redekei Kruseman, Leptochironomus deribae Freeman and Tanytarsus gracilentus Holmgren. L. deribae had been found in the Netherlands (1916-31), but had not been recognized as spec. nov. Most of the now known localities of these species in Germany are situated in the coastal area of the Baltic Sea (Schleswig-Holstein). The distribution, ecology and morphological details are discussed. Summarizing our present knowledge, C. redekei is spread from England to southern Finland. L. deribae represents a circummediterranean type of distribution. The range of this species extends southwards to the Soudan and northwards to the Baltic Sea. T. gracilentus is a circumpolar species. Ecologically, all three species can be characterized as halophilous. Four scientific names are declared as nov. syn.: Leptochironomus paraderibae Laville et Tourenq 1967 (= L. deribae Freeman 1957) Ditanytarsus subglabripennis Kieff. 1925 (= Tanytarsus gracilentus Holmgren 1883) Tanytarsus giltayi Goetgh. 1934 (= T. gracilentus) Tanytarsus autumnalis Goetgh. 1938 (= T. gracilentus).