de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Verbreitung von Brutvogelarten in primären und sekundären Biotopen einer Nordseeinsel, dargestellt am Beispiel von Spiekeroog. I. Beitrag zur Kenntnis der Brutökologie der Vögel Spiekeroogs

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons56820

Meijering,  Meertinus P. D.
Limnological River Station Schlitz, Max Planck Institute for Limnology, Max Planck Institute for Evolutionary Biology, Max Planck Society;

Externe Ressourcen
Es sind keine Externen Ressourcen verfügbar
Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Meijering, M. P. D., & Meyer-Deepen, H. (1974). Verbreitung von Brutvogelarten in primären und sekundären Biotopen einer Nordseeinsel, dargestellt am Beispiel von Spiekeroog. I. Beitrag zur Kenntnis der Brutökologie der Vögel Spiekeroogs. Die Vogelwelt, 95(3), 81-88.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-000F-CDC4-0
Zusammenfassung
Zusammenfassung Auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog wurden 69 Brutvogelarten festgestellt. Von diesen haben 26 Arten ihre Nistplätze nur in von Menschen geschaffenen Biotopen, wie an Häusern, in Gärten und Wäldchen. Diese und vermutlich 6 weitere Arten besiedelten die Insel in engem Zusammenhang mit der ökologischen Differenzierung, die sich dort besonders während der vergangenen 100 Jahre vollzog. Die Kulturwiesen hinter den Deichen zogen keine neuen Brutvogelarten an. In 2 Tabellen wird der Entwicklungsstand der Spiekerooger Brutvogelfauna bis 1973 vorgelegt. Summary On the East Frisian island of Spiekeroog, 69 species were found to be breeding birds. Of these, 26 species have nest sites solely in biotopes created by men, such as houses, gardens and small woods. Settlement on the island by these species, and probably 6 others, is closely connected with the ecological differentiation which has occurred there mainly during the last 100 years. The cultivated grasslands behind the dikes did not attract new species of breeding birds. The evolving status of the breeding bird fauna of Spiekeroog up to 1973 is presented in two tables.