de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

DATENSATZ AKTIONENEXPORT

Freigegeben

Zeitschriftenartikel

Das Antimaterie-Rätsel : Aktuelle Entwicklungen in der Antimaterie-Forschung

MPG-Autoren
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons30661

Kellerbauer,  Alban
Alban Kellerbauer - Emmy Noether Junior Research Group, Junior Research Groups, MPI for Nuclear Physics, Max Planck Society;

Volltexte (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Volltexte verfügbar
Ergänzendes Material (frei zugänglich)
Es sind keine frei zugänglichen Ergänzenden Materialien verfügbar
Zitation

Kellerbauer, A. (2012). Das Antimaterie-Rätsel: Aktuelle Entwicklungen in der Antimaterie-Forschung. Physik in unserer Zeit, 43(4), 174-180. doi:10.1002/piuz.201201305.


Zitierlink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-000F-A984-7
Zusammenfassung
Die Abwesenheit von Antimaterie im Universum legt eine Verletzung der diskreten Symmetrien nahe, die die Beziehung zwischen Materie und Antimaterie beschreiben. Knapp zehn Jahre nach der ersten Herstellung von kalter Antimaterie am CERN gelang vor kurzem erstmals der Einfang von Antiwasserstoff. Mit seiner Hilfe möchten mehrere Experimente am Antiproton Decelerator das CPT-Theorem überprüfen. Auch die Wirkung der Schwerkraft auf Antiteilchen soll in den nächsten Jahren erstmals untersucht werden. Derweil gibt es Hinweise vom Large Hadron Collider auf eine Verletzung der CP-Symmetrie, die dem Standardmodell der Teilchenphysik widerspricht. Auch sie könnte den Materie-Überschuss im Universum erklären.