de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Help Guide Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT

Released

Book Chapter

Psycholinguistik

MPS-Authors
http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons216

Wittenburg,  Peter
Technical Group, MPI for Psycholinguistics, Max Planck Society;

http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons39383

Drude,  Sebastian
The Language Archive, MPI for Psycholinguistics, Max Planck Society;

http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/persons/resource/persons14

Broeder,  Daan
The Language Archive, MPI for Psycholinguistics, Max Planck Society;

Locator
There are no locators available
Fulltext (public)
Supplementary Material (public)
There is no public supplementary material available
Citation

Wittenburg, P., Drude, S., & Broeder, D. (2012). Psycholinguistik. In H. Neuroth, S. Strathmann, A. Oßwald, R. Scheffel, J. Klump, & J. Ludwig (Eds.), Langzeitarchivierung von Forschungsdaten. Eine Bestandsaufnahme (pp. 83-108). Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch.


Cite as: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-000F-8A4B-E
Abstract
5.1 Einführung in den Forschungsbereich Die Psycholinguistik ist der Bereich der Linguistik, der sich mit dem Zusammenhang zwischen menschlicher Sprache und dem Denken und anderen mentalen Prozessen beschäftigt, d.h. sie stellt sich einer Reihe von essentiellen Fragen wie etwa (1) Wie schafft es unser Gehirn, im Wesentlichen akustische und visuelle kommunikative Informationen zu verstehen und in mentale Repräsentationen umzusetzen? (2) Wie kann unser Gehirn einen komplexen Sachverhalt, den wir anderen übermitteln wollen, in eine von anderen verarbeitbare Sequenz von verbalen und nonverbalen Aktionen umsetzen? (3) Wie gelingt es uns, in den verschiedenen Phasen des Lebens Sprachen zu erlernen? (4) Sind die kognitiven Prozesse der Sprachverarbeitung universell, obwohl die Sprachsysteme derart unterschiedlich sind, dass sich in den Strukturen kaum Universalien finden lassen?