de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
English
 
Help Guide Privacy Policy Disclaimer Contact us
  Advanced SearchBrowse

Item

ITEM ACTIONSEXPORT
  Mehr Freiheit wagen im Versicherungsrecht durch daten- und risikoadjustierte Versicherungstarife – „Pay-as-you-drive“-, „Pay-as-you-live“- und „Smart-Home“-Tarife als Herausforderung für das Versicherungsvertragsrecht –

Lüttringhaus, J. D. (2017). Mehr Freiheit wagen im Versicherungsrecht durch daten- und risikoadjustierte Versicherungstarife – „Pay-as-you-drive“-, „Pay-as-you-live“- und „Smart-Home“-Tarife als Herausforderung für das Versicherungsvertragsrecht –.

Item is

Basic

show hide
Item Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-2D7A-9 Version Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002E-2D7B-7
Genre: Paper

Files

show Files

Locators

show
hide
Description:
-

Creators

show
hide
 Creators:
Lüttringhaus, Jan D.1, Author              
Affiliations:
1MPI for Comparative and International Private Law, Max Planck Society, escidoc:24030              

Content

show
hide
Free keywords: -
 Abstract: Der technologische Fortschritt eröffnet Versicherern und Versicherungsnehmern neue Freiräume, risiko- und datenadjustierte Versicherungsverträge zu schließen: In „Pay-as-you-drive“- oder „Telematik“-Tarifen in der Kfz-Haftpflichtversicherung entscheidet das in Echtzeit durch eine Black-Box oder durch ein Smartphone dokumentierte Fahrverhalten über die Höhe der Versicherungsprämie. In „Pay-as-you-live“- bzw. „Fitness“-Tarifen wird der Versicherungsbeitrag bei Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen hingegen an den Bewegungs- und Lebensgewohnheiten des Versicherten ausgerichtet. Als Grundlage dienen dabei unter anderem die durch Mobiltelefone oder Fitnessarmbänder erhobenen Daten – wie z.B. die täglich zurückgelegte Schrittzahl. Eine ähnliche Vorgehensweise erlauben theoretisch auch „Smart-Home“-Geräte, die – wie etwa ein internetfähiger Kühlschrank – die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten der Nutzer en détail dokumentieren. Dieser Beitrag untersucht, welche versicherungsvertragsrechtlichen Fragen solche am Verhalten der Versicherungsnehmer ausgerichteten „Tracking“-Tarife aufwerfen. Neben dem VVG und der AVB-Klauselkontrolle nimmt diese Abhandlung auch die datenschutzrechtliche Dimension in den Blick. Besonderes Augenmerk gilt dabei der bislang ungelösten Frage nach den rechtlichen Grenzen der Kombination von Daten aus unterschiedlichen risiko- und datenadjustierten Versicherungsverträgen.
 Abstract: Recent technological progress offers insurers and their clients new opportunities to enter into risk and data-based insurance contracts: In motor insurance, for example, “pay-as-you-drive” tariffs are based on a constant flow of data relating to each policy holder’s driving style. The individual’s driving behaviour can be documented by a black box or even the insured’s smart phone. Similarly, “pay-as-you-live” tariffs in life and disability insurance are calculated on the basis of individual fitness and lifestyle habits. Again, mobile phones or wearable devices such as fitness-trackers may record different data sets, e.g. the number of steps the policy holder walks during the day. Finally, as “smart-home” devices are increasingly gaining importance in modern households, lifestyle and eating habits can also be monitored by a “smart” or “internet refrigerator”, which scans all in and outgoing products and may re-order food online if necessary. The aforementioned insurance tariffs are centred around tracking the behaviour of individual policy holders. This raises a multitude of questions for insurance law as well as data protection law. This paper examines the various legal aspects of data and risk-based insurance tariffs and pays particular attention to the danger associated with an unlimited combination of different sets of highly personalised data.

Details

show
hide
Language(s): deu - German
 Dates: 2017-10-26
 Publication Status: Published online
 Pages: -
 Publishing info: -
 Table of Contents: -
 Rev. Method: -
 Identifiers: -
 Degree: -

Event

show

Legal Case

show

Project information

show

Source

show