de.mpg.escidoc.pubman.appbase.FacesBean
Deutsch
 
Hilfe Wegweiser Impressum Kontakt Einloggen
  DetailsucheBrowse

Datensatz

 
 
 
 
DownloadE-Mail
  Glykananalyse mittels Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie

Hofmann, J., & Pagel, K. (2017). Glykananalyse mittels Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie. Angewandte Chemie, 129(29), 8458-8466. doi:10.1002/ange.201701309.

Item is

Basisdaten

einblenden: ausblenden:
Datensatz-Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002D-980F-0 Versions-Permalink: http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-002D-9C2C-0
Genre: Zeitschriftenartikel

Dateien

einblenden: Dateien
ausblenden: Dateien
:
manuscript_authorversion.pdf (beliebiger Volltext), 487KB
 
Datei-Permalink:
-
Beschreibung:
-
Sichtbarkeit:
Privat (Embargo bis 2018-04)
MIME-Typ / Prüfsumme:
application/pdf
Technische Metadaten:
Copyright Datum:
2017
Copyright Info:
Wiley-VCH
Lizenz:
-

Externe Referenzen

einblenden:

Urheber

einblenden:
ausblenden:
 Urheber:
Hofmann, Johanna1, 2, Autor              
Pagel, Kevin1, 2, Autor              
Affiliations:
1Molecular Physics, Fritz Haber Institute, Max Planck Society, escidoc:634545              
2Institute of Chemistry and Biochemistry, Freie Universität Berlin, Takustrasse 3, 14195 Berlin, Germany, escidoc:persistent22              

Inhalt

einblenden:
ausblenden:
Schlagwörter: Glykane; Glykokonjugate; Ionenmobilität; Massenspektrometrie; Oligosaccharide
 Zusammenfassung: Kohlenhydrate bilden eine der Hauptklassen von biologischen Makromolekülen und spielen eine essentielle Rolle in lebenden Organismen. Um ihre Eigenschaften und Funktionen gezielt untersuchen zu können, ist ein fundiertes Wissen über ihre zugrundeliegende Struktur unerlässlich. Die inhärente strukturelle Komplexität von Glykanen stellt jedoch eine große Herausforderung dar, da aufgrund ihrer komplizierten Regio- und Stereochemie eine Vielzahl von möglichen Isomeren existieren kann, die mit etablierten analytischen Methoden schwer zu unterscheiden sind. Im letzten Jahrzehnt hat sich besonders die Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie zur Strukturaufklärung von Glykanen hervorgetan. Diese trennt Ionen auf der Grundlage ihrer Masse, Ladung, Größe und Form, und ist damit eine leistungsstarke Methode zur Unterscheidung von Isomeren. Dieser Kurzaufsatz hebt die jüngsten Fortschritte der Analyse von komplexen Kohlenhydraten mittels Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie hervor und diskutiert zukünftige Anwendungsgebiete.

Details

einblenden:
ausblenden:
Sprache(n): deu - Deutsch
 Datum: 2017-02-062017-04-242017-06-072017-07-10
 Publikationsstatus: Im Druck publiziert
 Seiten: 9
 Ort, Verlag, Ausgabe: -
 Inhaltsverzeichnis: -
 Art der Begutachtung: Expertenbegutachtung
 Identifikatoren: DOI: 10.1002/ange.201701309
 Art des Abschluß: -

Veranstaltung

einblenden:

Entscheidung

einblenden:

Projektinformation

einblenden:

Quelle 1

einblenden:
ausblenden:
Titel: Angewandte Chemie
  Kurztitel : Angew. Chem.
Genre der Quelle: Zeitschrift
 Urheber:
Affiliations:
Ort, Verlag, Ausgabe: Weinheim : Wiley-VCH
Seiten: - Band / Heft: 129 (29) Artikelnummer: - Start- / Endseite: 8458 - 8466 Identifikator: ISSN: 0044-8249
CoNE: http://pubman.mpdl.mpg.de/cone/journals/resource/954926979058_1